Fischlexikon Fischlexikon Fischlexikon

Online-Lexikon rund um den Fisch

Kyathit-Bärbling (Danio kyathit)

Gliederung:

Systematik:

Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
Gattung: Danio

Bilder:

Kyathit-Bärbling (Danio kyathit)
Kyathit-Bärbling (Danio kyathit)
Urheber: Il le faut, Wikipedia - CC BY-SA 3.0

Video:

>> Kyathit-Bärblinge im Aquarium (1:18 min)

Kyathit-Bärbling - Danio kyathit Fang, 1998

Der Kyathit-Bärbling wurde 1998 erstmals wissenschaftlich beschrieben. Danio-Arten sind keine Schwarmfische im eigentlichen Sinn, leben aber in sozialen Verbänden. Aufgrund seiner ruhigen Art und seiner Färbung ist Danio kyathit ein beliebten Süßwasserzierfisch, insbesondere für Gemeinschaftsbecken.

Verbreitung/Vorkommen:

Seine ursprüngliche Heimat liegt im nördlichen Myanmar. Dort lebt er in kleinen schnellfließenden Bächen, zwischen dichtem Bambusbewuchs.

Verbreitungskarte bei IUNC RedList (externer Link in neuem Fenster).

Merkmale:

  • Größe: bis 3,5 cm lang;
  • Beschreibung: langgestreckter, schlanker, seitlich etwas abgeflachter Körper; leicht oberständiges Maul mit zwei Paaren von langen Barteln;
  • Färbung: 5-7 dunkel, gepunktet oder durchgehende horizontale Streifen auf der Seite des Körpers;
  • Lebenserwartung: bis 4 Jahre (im Aquarium)
  • Flossenformel: D 0/9, A 0/19-20;
  • Seitenlinie: unvolständig;
  • Wirbel: 33
  • Geschlechtsunterschiede: Geschlechtsreife Weibchen sind in der Regel etwas fülliger und größer, jedoch weniger farbintensiv als die Männchen.

Fortpflanzung:

Der Kyathit-Bärbling ist ein Freilaicher.

Nahrung:

Auf ihrem Speiseplan stehen Würmer und Kleinkrebse, aber auch Insektenlarven

Verwendung/Aquariumhaltung:

Beschreibung

  • Becken: ab 90 x 30 cm Grundfläche; dichte Bepflanzung im Randbereich, Boden mit Kies und Steinen; Abdeckung (Fische springen gern);
  • Anforderung: Temp. 20-24°C; pH-Wert: 6,5-7,5; 1-5 °dGH;
  • Haltung: in Gruppe (ab 8-10 Fische); Vergesellschaftung möglich, z.B. mit Zwerggarnelen, friedlichen, kleinen Zierfischen und Wirbellosen;
  • Futter: Flockenfutter, Frost- und Lebendfutter.
  • Zucht: einfach; gelegentlich sogar Zufallsnachzuchten; Jungfische schlüpfen nach ca. 3-4 Tagen.

Quellen ua:

  • scalare-online.de/aquaristik/db_fische/cypriniformes/cyprinidae/Danio_kyathit.html
  • fishbase.se/summary/Danio-kyathit.html
  • seriouslyfish.com/species/brachydanio-kyathit/
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.