Fischlexikon Fischlexikon Fischlexikon

Online-Lexikon rund um den Fisch

Juwelen-Regenbogenfisch (Melanotaenia trifasciata)

Gliederung:

Systematik:

Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Ordnung: Ährenfischartige (Atheriniformes)
Familie: Regenbogenfische (Melanotaeniidae)
Gattung: Melanotaenia

Bilder:

Juwelen-Regenbogenfisch (Melanotaenia trifasciata)
Urheber: Opencage, wikimedia - CC BY-SA 2.5
Juwelen-Regenbogenfisch (Melanotaenia trifasciata)
Urheber: Falashad, flickr - CC BY-NC-ND 2.0

Video:

>> Juwelen-Regenbogenfische im Aquarium (2:51 min)

Juwelen-Regenbogenfisch - Melanotaenia trifasciata (Rendahl, 1922)

Der Juwelen-Regenbogenfisch wird auch Dreistreifen-Regenbogenfisch oder Gebändeter Regenbogenfisch genannt. Die farbenprächtige Exemplare sind beliebte Süßwasser-Zierfische.

Synonym: Rhombosoma trifasciata Rendahl, 1922.

Verbreitung/Vorkommen:

Ozeanien: Endemisch im Northern Territory und Queensland, Australien.

Melanotaenia trifasciata lebt hauptsächlich in kleinen Bächen oder Wasserstellen mit klarem bis mäßig trüben Wasser und bevorzugt felsige oder steinige Böden und dichte Vegetation. Er ist ein Schwarmfisch und kommt vom Regenwald bis hin zur offenen Savanne vor.

Merkmale:

  • Größe: gewöhnlich 8 cm lang (max. 13 cm);
  • Beschreibung: Körper relativ hochrückig, seitlich stark abgeflacht; 2 Rückenflossen; Brustflossen leicht spitz; Schwanzflosse mäßig gegabelt; große Cycloidschuppen;
  • Färbung: sehr variabel je nach Heimatgewässer; Rücken stahlblau oder dunkelblau; Seiten gelblich, grüngelb, bläulich, grünbraun oder olivbraun, dunkles Längstband; Flossen tiefrot, rötlich oder bräunlich; 1. Rückenflosse und Bauchflossen vorderer Rand schwarz; 2. Rückenflosse und Afterflosse schwarz gesäumt; Bauch silbrig-weißlich;
  • Flossenformel: D1 IV-VI, D2 I/12-16, A I/18-23, P 14-17;
  • Schuppenformel: mLR 33, QR 11-12;
  • Seitenlinie: fehlt;
  • Geschlechtsunterschiede: Männchen farbenrächtiger als Weibchen; Männchen während der Balz mit leuchtenden Streifen auf der Stirn.

Fortpflanzung:

Die Reproduktion erfolgt während des ganzen Jahres. Pro Laichvorgang werden 60-70 Eier an Wasserpflanzen abgelegt. Die kugelförmigen, gold-gelben, und klebrigen Eier haften an diesen. Die Larven schlüpfen nach ca. 6-7 Tagen (bei 28°C). Sie beginnen bereits 24 Stunden nach dem Schlüpfen mit der Nahrungsaufnahme.

Nahrung:

Juwelen-Regenbogenfisch sind Omnivore (=Allesfresser), auf ihrem Speiseplan stehen Fadenalgen, aquatische und terrestrische Insekten, Kleinkrebse und andere kleine wirbellose Tiere.

Verwendung/ Aquariumhaltung:

  • Becken: mind. 150 cm lang; Randbepflanzung, teils dicht;
  • Wasser: Temperatur: 25-28° C; pH-Wert: 6,5 bis 7,5; Wasserhärte 15° dGH,
  • Nahrung: Allesfresser, Lebend- oder Trockenfutter kleiner bis mittlerer Größe;
  • Haltung: Schwarm von mind. 7-8 Fischen; Vergesellschaftung mit etwa gleich großen, friedlichen Zierfischarten einfach;
  • Zucht: relativ einfach; Bereitschaft zur Paarung und zum Laichen wird durch häufigeren Wasserwechsel gefördert; Laich wird an geeigneten Substraten wie feinfiedrigen Pflanzen abgelegt

Quellen ua:

  • de.wikipedia.org/wiki/Dreistreifen-Regenbogenfisch
  • fishesofaustralia.net.au/home/species/3048#moreinfo
  • fishbase.org/summary/Melanotaenia-trifasciata.html
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.