Fischlexikon Fischlexikon Fischlexikon

Online-Lexikon rund um den Fisch

Fische Am-As

Fischlexikon: Fische mit Anfangsbuchstaben Am wie Amerikanischer Hundsfisch bis As wie Äsche.

Amerikanischer Hundsfisch (Umbra limi)
Der Amerikanische Hundsfisch lebt häufig in langsam fließenden Flüssen, Bächen, Entwässerungsgräben und Teichen mit üppiger Vegetation und Schlammböden. Die Haltung und Zucht in Aquarien und Gartenteichen ist einfach. (mehr Infos)
Amerikanischer Hundsfisch (Umbra limi)
Amerikanischer Sandaal (Ammodytes americanus)
Der Amerikanische Sandaal kommt im nordwestlich Atlantik, vom südlichen Delaware bis Labrador, vor. Er hält sich in flachen Küstengewässern, Buchten und Flussmündungen auf. Der langgestreckte Fisch erreicht eine Länge von bis zu 23,5 cm. Die Rückenflosse erstreckt sich fast über die gesamte Körperlänge. Er lebt in großen Schulen und gräbt sich gerne in den Sand ein.
 
Amerikanischer Seesaibling (Salvelinus namaycush)
Der Amerikanische Seesaibling wird auch Amerikanische Seeforelle und in der Schweiz Kanadische Seeforelle genannt. Die Lappen nennen ihn aufgrund seines hundeartiges Kopfes auch Hundsseesaibling. (mehr Infos)
Amerikanischer Seesaibling (Salvelinus namaycush)
Amerikanischer Stechrochen (Hypanus americanus)
Der Amerikanische Stechrochen kann mit Schwanz eine Gesamtlänge von bis zu 2 m erreichen, meist jedoch nur 90 cm. Seine rautenförmige Brustflossen-Scheibe kann bis zu 1,20 m breit werden. Die Oberseite ist meist olivbraun gefärbt, seltener fast schwarz. Jungtiere sind grau. (mehr Infos)
Amerikanischer Stechrochen (Hypanus americanus)
Amur Schläfergrundel (Perccottus glenii)
Die Amur Schläfergrundel wird auch Chinesische Schläfergrundel genannt. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet liegt im pazifischen Einzugsgebiet Ost-Asiens
>> Umfangreicher Artensteckbrief im PDF-Format
Amur Schläfergrundel (Perccottus glenii)
Amur-Stör (Acipenser schrenckii)
Der Amur-Stör kommt nur im Fluss Amur sowie möglicherweise im Japanischen Meer vor. Laut der IUCN gilt er als gefährdet. Der Fisch erreicht eine durchschnittlich Körperlänge 100 bis 150 cm (max. 3 m), sowie ein Gewicht von bis zu 190 kg. Auf seinem Speiseplan stehen bodenlebenden Weichtiere und Fischlarve. Die Geschlechtsreife wird von Männchen mit 7 bis 8, von Weibchen mit 9 bis 10 Jahren bei einer Länge von etwas über einem Meter erreicht.
 
Anglerfisch (Lophius piscatorius)
Der Seeteufel wird auch Anglerfisch, Lotte oder Baudroie genannt und ist am häufigsten im Nordatlantik und im Mittelmeer zu finden.Das Fleisch des Seeteufels besitzt ein vorzügliches Aroma. (mehr Infos)
Seeteufel
Angola-Zahnbrasse (Dentex angolensis)
Die Angola-Meerbrasse erreicht eine Länge von durchschnittlich 25 cm (max. 37 cm). Ihr Verbreitungsgebiet ist der östliche Atlantik von Marokko bis Angola. Sie ernährt sich hauptsächlich von Krustentieren, daneben auch von Fischen, Weichtieren und Würmern.
Angola-Zahnbrasse (Dentex angolensis)
Arapaima (Arapaima gigas)
Arapaima ist ein Süßwasserfisch aus der Ordnung der Knochenzünglerartigen (Osteoglossiformes) und kann bis 2 m lang und bis zu 130 kg schwer werden.
>> Umfangreicher Artensteckbrief im PDF-Format
Arapaima (Arapaima gigas)
Arktischer Alligatorfisch (Aspidophoroides olrikii)
Der Arktische Alligatorfisch ist ein kleiner Grundfisch der Arktis und polare Klimazone. Er lebt gewöhnlich in Wassertiefen von unter 100 m (max. 7-520 m) über schlammigem oder sandigem Untergrund. (mehr Infos)
Arktischer Alligatorfisch (Aspidophoroides olrikii)
Arktischer Rochen (Amblyraja hyperborea)
Der Arktische Rochen ist ein Knorpelfisch aus der Familie Echte Rochen (Rajidae) und kommt hauptsächlich in arktischen Gewässern vor. >> Umfangreicher Artensteckbrief in englisch (PDF-Format)
Arktischer Rochen (Amblyraja hyperborea)
Arktischer Saibling (Salvelinus alpinus)
Der Seesaibling wird auch Wandersaibling oder Arktischer Saibling genannt. Je nach Lebensraum besitzt der Seesaibling eine unterschiedliche Färbung, aber immer eine weiße Randzeichnung an Bauch-, Brust-, Schwanz-und Afterflosse. Er ist ein geschätzter Speisefisch. (mehr Infos)
Salvelinus alpinus
Äsche, europäische (Thymallus thymallus)
Die Europäische Äsche erreicht ein durchschnittliches Gewicht von etwa 500 bis 1500 (max. 3000) g; ihre Länge liegt in der Regel zwischen 30 und 50 (max. 60) cm. (mehr Infos)
Europäische Äsche (Thymallus thymallus)
Weiter zu Anfangsbuchstaben At 
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.