Fischlexikon Fischlexikon Fischlexikon

Online-Lexikon rund um den Fisch

Fische Kn-Ko

Fischlexikon: Fische mit Anfangsbuchstaben Kn wie Knorpelfische bis Ko wie Konger.

Knorpelfische (Chondrichthyes)
Ihr Skelett wird aus kalkhaltigen Knorpelzellen aufgebaut. Die Rumpfmuskulatur ist durch Bindegewebe fest mit der Wirbelsäule verbunden. Alle Knorpelfische sind Fleischfresser und bei allen ist der Kopf mit elektrosensitiven Poren versehen, die dem Aufspüren von Beute dienen. Haie und Rochen zählen zur Klasse der Knorpelfische. Die Befruchtung der Eier erfolgt stets im Körper der Weibchen.
 
Knurrhahn, roter (Chelidonichthys lucerna)
Bild: Frank-Christian Baum
Der Rote Knurrhahn wird auch auch Seeschwalbe und Petermann genannt. Er gibt knurrende bis quietschende Laute von sich, die er bei Erregung mit seiner Schwimmblase erzeugt. (mehr Infos)
Chelidonichthys lucerna
Konger (Conger Conger)
Der Meeraal wird auch Seeaal oder Konger genannt. Sein Lebensraum hat er an Küsten des Nordostatlantiks, er lebt jedoch auch in Westafrika, dem gesamten Mittelmeer sowie den kanarischen Inseln. (mehr Infos)
Meeraal (Conger conger)
Kongo-Saugbarbe (Garra congoensis)
Die Kongo-Saugbarbe wird auch Afrikanischer Algenfresser genannt und gehört zur Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). Ihre Heimat ist der Kongo, ein Strom in Afrika. Die Fische besitzen einen langgestreckten, dorsoventral abgeflachten Körper und werden bis 10 cm lang. (Video & Info)
Kongo-Saugbarbe (Garra congoensis)
Köhler (Pollachius virens)
Bild: Tino Strauss
Der Köhler oder Kohlfisch wird auch als Seelachs bezeichnet. Sein Körper ist langgestreckt und er besitzt 3 Rückenflossen und 2 Afterflossen, die dicht zusammen stehen. Er lebt im gesamten Nordatlantik von der kanadischen Küste bis zur Barentsee, im Süden bis zur Biscaya. (mehr Infos)
Köhler
Königin-Drückerfisch (Balistes vetula)
Der Königin-Drückerfisch ist grünlich oder graublau gefärbt, die Unterseite des Kopfes und des Rumpfs gelborange. Die Fische werden bis zu 60 cm lang. Sie laichen in flachen Sandgruben, der Laich wird vom Männchen bewacht.
Königin-Drückerfisch (Balistes vetula)
Königslachs (Oncorhynchus tshawytscha)
Der Königslachs kommt vor allem in den Gewässern Russlands, Japans und Nordamerikas vor. Er ist der größte unter den im Pazifik lebenden Lachsen. (mehr Infos)
Königslachs
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.