Fischlexikon Fischlexikon Fischlexikon

Online-Lexikon rund um den Fisch

Muscheln, Krebse & Co

Fischlexikon: Muscheln, Krebse und Co. von A bis Z, Bilder und Beschreibungen

Abgeplattete Teichmuschel (Pseudanodanta complanata)
Die Abgeplattete Teichmuschel wird auch Strommuschel und Schlanke Teichmuschel genannt. Sie kommt in Europa bis zum Schwarzen Meer vor, fehlt jedoch im Mittelmeerraum. Pseudanodanta complanata zählt zu den gefährdeten Arten. (mehr Infos)
Abgeplattete Teichmuschel (Pseudanodanta complanata)
Afrikanische Tiefseegarnele (Aristeus antennatus)
Die Afrikanische Tiefseegarnele wurde erstmals von dem französischen Naturforscher Antoine Risso im Jahre 1816 beschrieben. Aristeus antennatus wird mit Schleppnetzen in Tiefen von 400 bis 800 m befischt. Im Mittelmeer ist der Fang von erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung. (mehr Infos) Bild: Pasqual Broch
Afrikanische Tiefseegarnele (Aristeus antennatus)
Amerikanische Auster (Crassostrea virginica)
Die Amerikanische Auster ist die zweitwichtigste Austernart mit einem Weltmarktanteil von 5,1 Prozent (2003). Sie heißt auf Französisch Huître (creuse) américaine und auf Englisch American (cupped) oyster. Quelle und weitere Informationen bei Wikipedia >> Bild: Andrew C
Amerikanische Auster (Crassostrea virginica)
Amerikanische Languste (Panulirus argus)
Die Amerikanische Languste wird auch Karibik-Languste genannt. Das Verbreitungsgebiet liegt im Westatlantik und erstreckt sich von North Carolina über den Golf von Mexiko bis nach Brasilien. Adulte Tiere bevorzugen Riffe und Habitate mit festem bzw. felsigem Untergrund. (mehr Infos)
Amerikanische Languste (Panulirus argus)
Amerikanischer Flusskrebs (Orconectes limosus)
Das natürliche Verbreitungsgebiet des Kamberkrebses ist Nordamerika, daher wird er auch Amerikanischer Flusskrebs genannt. Heute ist er in West- und Mitteleuropa bereits flächendeckend verbreitet. Synonym: Cambarus affinis
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bundesamtes für Naturschutz (pdf); Bild: A. R. Thomsen
Kamberkrebs (Orconectes limosus)
Amerikanisches Posthörnchen (Gyraulus parvus)
Das Amerikanische Posthörnchen gehört zur Familie der Tellerschnecken (Planorbidae). Es stammt aus Nordamerika, wurde nach Deutschland eingeschleppt und erreicht eine Größe von 2.5 bis 5 mm. Bild: umich.edu
Amerikanisches Posthörnchen (Gyraulus parvus)
Asiatische Körbchenmuschel (Corbicula fluminea, C. fluminalis)
Als Asiatische Körbchenmuschen wird sowohl die Grobgerippte als auch die Fengerippte Körbchenmuschel bezeichnet.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bundesamtes für Naturschutz (pdf); Bild: Aad van Meerkerk
Feingerippte Körbchenmuschel (Corbicula fluminalis)
Aufgeblasene Flussmuschel (Unio tumidus)
Die Große Flussmuschel wird auch Aufgeblasene Flussmuschel genannt.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bayerischen Landesamt für Umwelt (pdf)
Große Flussmuschel (Unio tumidus)
Australische Languste (Panulirus cygnus)
Die Australische Languste ist wie alle Langusten nachtaktiv und versteckt sich tagsüber gerne in Spalten oder zwischen Korallen. Ihr Verbreitungsgebiet ist auf das Küstengebiet Westaustraliens beschränkt. (mehr Infos) Bild: Gnangarra
Australische Languste (Panulirus cygnus)
Azteken-Garnele (Farfantepenaeus aztecus)
Die Azteken-Garnele wird auch Azteken-Geißelgarnele genannt. Die ältere wissenschaftliche Bezeichnung ist "Penaeus aztecus". Die Garnele ist meist nur in der Dämmerung und während der Nacht aktiv, tagsüber gräbt sie sich in den Grund ein. (mehr Infos)
Azteken-Garnele (Farfantepenaeus aztecus)
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.