Fischlexikon Fischlexikon Fischlexikon

Online-Lexikon rund um den Fisch

Muscheln, Krebse & Co

Fischlexikon: Muscheln, Krebse und Co. von A bis Z, Bilder und Beschreibungen

Gabun - Riesenfächergarnele (Atya gabonensis) 
Galizier-Krebs (Astacus leptodactylus)
Der Galizische Sumpfkrebs wird auch Europäischer Sumpfkrebs oder Schmalscherenkrebs genannt.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (pdf); Bild: Ullrich Mühlhoff
Galizier-Krebs (Astacus leptodactylus)
Gefleckte Schwebegarnele (Katamysis warpachowskyi)
Die Gefleckte Schwebegarnele wird nach ihrem Herkunftsgebiet auch Schwarzmeer-Schwebegarnele genannt. Sie wurde in Deuschland eingeschleppt.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bundesamtes für Naturschutz(pdf); Bild: Almut Hanselmann
Schwarzmeer-Schwebegarnele (Katamysis warpachowskyi)
Gefleckter Strudelwurm (Dugesia tigrina)
Der Gefleckte Strudelwurm und stammt ursprünglich aus Nordamerika.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bundesamtes für Naturschutz (pdf); Bild: Mike6271
Gefleckter Strudelwurm (Dugesia tigrina)
Gemeine Erbsenmuschel (Psidium casertanum ponderosum) 
Gemeine Flussmuschel (Unio crassus)
Die Bachmuschel (Unio crassus) wird auch auch Gemeine oder Kleine Flussmuschel genannt.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bayerischen Landesamt für Umwelt (pdf); Bild: Burton Ken, U.S. Fish and Wildlife Service
Bachmuschel (Unio crassus)
Gemeine Teichmuschel (Anodonta anatina)
Die Gemeine Teichmuschel wird auch Kleine Teichmuschel genannt und kommt in fast ganz Europa und Teilen Westasiens vor.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bayerischen Landesamt für Umwelt (pdf); Bild: Joel Berglund
Gemeine Teichmuschel (Anodonta anatina)
Gewöhnliche Teichmuschel (Anodonta cygnea) 
Glatte Erbsenmuschel (Psidium hibernicum) 
Grobgerippte Körbchenmuschel (Corbicula fluminea)
Die Grobgerippte oder grobgestreifte Körbchenmuschel wurde in den 1920er Jahren von Ostasien nach Nordamerika eingeführt, von wo sie gegen 1980 nach Europa gelangte.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bundesamtes für Naturschutz (pdf); Bild: F.houdebert
Grobgerippte Körbchenmuschel (Corbicula fluminea)
Große Erbsenmuschel (Psidium amnicum) 
Große Flussmuschel (Unio tumidus)
Die Große Flussmuschel wird auch Aufgeblasene Flussmuschel genannt.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bayerischen Landesamt für Umwelt (pdf)
Große Flussmuschel (Unio tumidus)
Große Steckmuschel (Pinna nobilis)
Sie ist die größte im Mittelmeer anzutreffende Muschel. Mit ihrer länglichen dreieckigen Schale steckt sie senkrecht im Sandigen Untergrund. Teilweise findet man sie auch in Neptungraswiesen. Ihr Äußeres ist stark verkrustet. Sie kann bis zu 90 cm Groß werden.
 
Große Teichmuschel (Anodonta cygnea)
Die Große Teichmuschel wird auch Weiher-Muschel oder Schwanenmuschel genannt und kommt in Nord- und Mitteleuropa vor.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bayerischen Landesamt für Umwelt (pdf); Bild: G.-U. Tolkiehn
Große Teichmuschel (Anodonta cygnea)
Großer Höckerflohkrebs (Dikerogammarus villosus)
Der Große Höckerflohkrebs ist ein bis zu 20 mm langer räuberischer Flohkrebs. Er erhielt seinen deutschen Namen erst, nachdem er als Neozoon in fast alle deutschen Gewässersysteme eingewandert war.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bundesamtes für Naturschutz (pdf); Bild: NOAA, S. Pothoven
Großer Höckerflohkrebs (Dikerogammarus villosus)
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.