Fischlexikon Fischlexikon Fischlexikon

Online-Lexikon rund um den Fisch

Muscheln, Krebse & Co

Fischlexikon: Muscheln, Krebse und Co. von A bis Z, Bilder und Beschreibungen

Samtkrabbe (Necora puber)
Die Samtkrabbe wird auch Teufelskrabbe genannt und ist die Größte in der Familie der Schwimmkrabben. Ihr Körper ist mit kurzen Haaren überzogen, diesem samtartigen Aussehen verdankt sie ihren Namen. Sie kann sich sehr schnell bewegen und ist eine aggressive Art. (mehr Infos) Bild: Hans Hillewaert
Samtkrabbe (Necora puber)
Schlanke Teichmuschel (Pseudanodanta complanata)
Die Abgeplattete Teichmuschel wird auch Strommuschel und Schlanke Teichmuschel genannt. Sie kommt in Europa bis zum Schwarzen Meer vor, fehlt jedoch im Mittelmeerraum. Pseudanodanta complanata zählt zu den gefährdeten Arten. (mehr Infos)
Abgeplattete Teichmuschel (Pseudanodanta complanata)
Schwammartiges Moostierchen (Pectinatella magnifica)
Das Schwammartige Moostierchen kam bereits 1883 mit der Schifffahrt aus Nordamerika nach Mitteleuropa. Es ist eigentlich eine Kolonie aus vielen kleinen einzelchen Tierchen
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bundesamtes für Naturschutz (pdf); Bild: LecomteB
Schwammartiges Moostierchen (Pectinatella magnifica)
Schwanenmuschel (Anodonta cygnea)
Die Große Teichmuschel wird auch Weiher-Muschel oder Schwanenmuschel genannt und kommt in Nord- und Mitteleuropa vor.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bayerischen Landesamt für Umwelt (pdf); Bild: G.-U. Tolkiehn
Große Teichmuschel (Anodonta cygnea)
Schwarzmeer-Schwebegarnele (Katamysis warpachowskyi)
Die Gefleckte Schwebegarnele wird nach ihrem Herkunftsgebiet auch Schwarzmeer-Schwebegarnele genannt. Sie wurde in Deuschland eingeschleppt.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bundesamtes für Naturschutz (pdf); Bild: Almut Hanselmann
Schwarzmeer-Schwebegarnele (Katamysis warpachowskyi)
Signalkrebs(Pacifastacus Ieniusculus)
Der Signalkrebs ist in Nordamerika zwischen der Pazifikküste und den Rocky Mountains heimisch.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (pdf); Bild: lfu.bayern.de
Signalkrebs (Pacifastacus Ieniusculus)
Steinkrebs (Austropotamobius torrentium) 
Strommuschel (Pseudanodanta complanata)
Die Abgeplattete Teichmuschel wird auch Strommuschel und Schlanke Teichmuschel genannt. Sie kommt in Europa bis zum Schwarzen Meer vor, fehlt jedoch im Mittelmeerraum. Pseudanodanta complanata zählt zu den gefährdeten Arten. (mehr Infos)
Abgeplattete Teichmuschel (Pseudanodanta complanata)
Stumpfe Erbsenmuschel(Psidium obtusale) 
Sumpfkrebs (Procamberus clarkii) 
Sumpfkrebs, Galizier (Astacus leptodactylus)
Der Galizische Sumpfkrebs wird auch Europäischer Sumpfkrebs oder Schmalscherenkrebs genannt.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (pdf); Bild: Ullrich Mühlhoff
Galizier-Krebs (Astacus leptodactylus)
Süsswasserqualle (Craspedacusta sowerbii)
Die Sußwasserqualle wird auch Süßwassermeduse genannt. Sie ist die einzige im Süßwasser vorkommende Art der Gattung Craspedacusta, die sich über Ostasien hinaus verbreitet hat.
>> Umfangreiches Informationsblatt des Bundesamtes für Naturschutz (pdf); Bild: Alexander Mrkvicka
Süsswassermeduse (Craspedacusta sowerbii)
Teichkugelmuschel (Sphaerium lacustre) 
Teichmuschel (Anodonta anatina) 
Transkei-Languste (Panulirus homarus) 
Tristans-Languste (Jasus tristani) 
Zurück zum Anfang
Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.