Fischlexikon Fischlexikon Fischlexikon

Online-Lexikon rund um den Fisch

Heilbuttsalat mit Pilzen

Anforderungen:

Zubereitungszeit Zubereitung: 40 min
Schwierigkeit mittel
Personen 4 Personen

Zutaten:

  • 600 g Filet vom schwarzen Heilbutt
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Brunnenkresse
  • 1 Möhre
  • 2 Stangen Lauch
  • 150 g Champignons
  • 150 g Shiitakepilze
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 250 ml Fischfond
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1/2 Lorbeerblatt
  • 1 EL getrocknetes Suppengrün
  • 20 g Butter
  • 2 EL Sojasauce
  • 4 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • Salz

Zubereitung von Heilbuttsalat mit Champignons und Shiitakepilzen

  • Das Fischfilet leicht salzen und in einen Siebeinsatz legen.
  • Den Fischfond mit Essig, 2 Stengel Dill und dem Lorbeer in einen entsprechend großen Topf geben.
  • Das Suppengrün zufügen. Alles einmal auf kochen lassen.
  • Das Sieb mit dem Fisch einhängen und im geschlossenen Topf bei milder Hitze 7-8 Minuten gar ziehen lassen.
  • Den Heilbutt herausnehmen, auskühlen lassen und in mundgerechte Stücke zerteilen.
  • Die Fischbrühe durch ein Sieb gießen und beiseite stellen.
  • Die Petersilie und den restlichen Dill waschen, trocken schütteln und hacken.
  • Die Möhre und die Lauchstangen putzen und in feine Streifen schneiden.
  • Das Gemüse eine gute Minute blanchieren, in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
  • Die Pilze putzen. Die Champignons in Scheiben schneiden.
  • Etwas von der Zitronenschale abreiben und beiseite stellen.
  • Die Zitrone sodann auspressen und die Champignons damit beträufeln.
  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen und darin die Shiitakepilze mit etwas Salz 3-4 Minuten braten.
  • Die Hälfte von der Fischbrühe mit Pfeffer, Sojasauce und Öl verrühren.
  • Die Brunnenkresse waschen, gut trocken schütteln und auf eine Große Platte legen.
  • Den Fisch mit Möhren, Lauch und Pilzen darauf anrichten, mit der Marinade überziehen und mit den Kräutern sowie der abgeriebener Zitronenschale bestreuen.

Wussten Sie schon?

Die Brunnenkresse ist ein beliebtes Lebensmittel und wird gerne in Salaten verwendet. Sie besitzt einen frischen, leicht scharfen Geschmack, der durch den Gehalt an Senfölglykosiden verursacht wird. Die scharf schmeckenden, frischen Triebspitzen geben auch Saucen einen besonders pikanten Geschmack. Mehr Informationen rund um die Brunnenkresse finden Sie in unserem >> Pflanzenlexikon.

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.