Fische Fa-Fä

Fischlexikon: Fische mit Anfangsbuchstaben Fa und Fä vom Fadenflossen-Meerwels bis zum Fächerfisch.

Fische mit Anfangsbuchstaben Fa und Fä

vom Fadenflossen-Meerwels bis zum Fächerfisch.

Fadenflossen-Meerwels Arius arius

Der Fadenflossen-Meerwels erreicht eine Länge von 45 cm. Sein Körper ist langgestreckt, Maul mit 3 Paar Barteln, Rücken spitz mit Stachel und Fettflosse, Schwanzflosse gegabelt. Er bewohnt Flüsse und Mündungsbereiche von Flüssen und Brackwasserseen. Dort ernährt er sich von wirbellosen Tieren. Eine der Rückenflossenstrahlen ist zu einem Giftstachel umgebildet. Der Stich kann zu tödlichen Verletzungen führen. Der Laich, der aus wenigen großen Eiern besteht, wird im Maul des Männchens ausgebrütet. Verbreitung: Ostasien. Quelle: uebersee-museum.de
 

Fadenmakrelen Alectis Rafinesque, 1815

Gattung in der Familie Carangidae (Stachelmakrelen), Unterfamilie Caranginae.
  • Alectis alexandrina (Geoffroy Saint-Hilaire, 1817)
    de: Alexandria-Fadenmakrele; en: Alexandria pompano; fr: Cordonnier bossu; es: Jurel de Alejandria; pt: Enxareu-enxada, Xareu-enxada;
  • Alectis ciliaris (Bloch, 1787)
    de: Afrikanische Fadenmakrele; en: African pompano; fr: Carangue à plumes, Cordonnier fil; es: Pampanito, Pampano africano; pt: Xaréu africano
  • Alectis indica (Rüppell, 1830)
    de: Indische Fadenmakrele; en: Indian threadfish; fr: Cordonnier plume; es: Pámpano de pluma, Pampano indico; pt: Xaréu cabeçudo;
Afrikanische Fadenmakrele (Alectis ciliari)

Falsche Dornwelse Auchenipteridae

Die Falschen Dornwelse werden auch Trugdornwelse genannt und sind eine Familie südamerikanischer Welse (Siluriformes). Ihr Körper ist schuppenlos und sie besitzen eine kurze, weit vorne stehende Rückenflosse. (mehr Infos)
Auchenipteridae Trachelyopterichthys taeniatus

Falterfische Chaetodontidae

Charakteristisch für die tagaktiven Falterfische ist der hohe, flache Körper. Nachts suchen sie Schutz zwischen Korallen und nehmen eine dunkle Färbung an. Sie sind eine echte Augenweide fürs Aquarium!
 

Fächerfisch Istiophorus platypterus

Der Fächerfisch wird auch Indo-pazifischer Fächerfisch oder Segelfisch genannt. Segelfische können Spitzengeschwindigkeiten von 40 bis 59 Knoten (ca. 75–110 km/h) erreichen und gelten daher als die schnellsten Fische. (mehr Infos)
Fächerfisch (Istiophorus platypterus)

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.