Rotaugen sauer eingelegt

Anforderungen:

Zubereitungszeit Zubereitung: 40 min
Schwierigkeit mittel
Personen 4 Personen

Zutaten:

  • 12 Rotaugen
  • Salz und Paprika, Mehl, Öl

Für den Sud:

  • 1,5 l Wasser
  • 750 ml Essig
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 1 Stück Sellerie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 EL Senfkörner, Zucker, Maggi
  • je 1 EL Wacholderbeeren, Pimentkörner

Zubereitung von sauer eingelegten Rotaugen:

Rotauge (Rutilus rutilus)
  • Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
  • Die Möhre und die Sellerie schälen und in Stifte schneiden.
  • Die Fische ausnehmen und waschen.
  • Die Köpfe und Schwanzflossen abschneiden.
  • Fische kräftig mit Salz und Paprika würzen, in Mehl wenden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rotaugen darin goldgelb braten.
  • Wasser und Essig aufkochen.
  • Gewürze und Gemüse zugeben, köcheln lassen.
  • Sud abkühlren lassen.
  • Fische in eine Schüssel und den lauwarmen Sud darübergeben, so dass sie vollständig bedeckt sind.
  • Im Kühlschrank 5-6 Tage ziehen lassen.

Wussten Sie schon?

Der Gebrauch von Wacholder als Gewürz, Heil- und mystisches Zaubermittel ist sehr alt. Bereits vor 3.500 Jahren machte man in Ägypten aus verschiedenen Kräutern und Wacholderbeeren Mundwasser. Mehr Informationen rund um den Wachholder finden Sie in unserem >> Pflanzenlexikon.